Elternwerkstatt
09.01.2018 | News

Übergangsregelung bei der steuerlichen Absetzbarkeit von Kinderbetreuungskosten vorbei!

Der letztjährige Erlass des Bundesministeriums für Finanzen (BMF) hatte eine Übergangsfrist vorgesehen, die mit 31.12.2017 endete...

Wie wir in unserer News vom 21.3.2017 berichteten, können seit dem 1.1.2017 Kinderbetreuungskosten nur mehr dann steuerlich geltend gemacht werden, wenn die pädagogische qualifizierte Person mindestens 18 Jahre alt ist und Ausbildungen zur Kinderbetreuung und Kindererziehung im Ausmaß von 35 Stunden absolviert hat.

Die dazu vorgesehene Übergangsregelung sah vor, dass eine fehlende Ausbildung bis 31.12.2107 nachgeholt werden konnte.

Diese Übergangsregelung ist nun vorbei und die pädagogisch qualifizierte Person muss die geforderte Ausbildung also vor "Dienstantritt"abgeschlossen haben.

Die Elternwerkstatt startet am 22.2. die nächste Babysitting-Ausbildung: > Details


Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Ihre Elternwerkstatt

Aktuelles

01.02.2018 | Erziehungstipp

Das verflixte Telefon

Kaum hängt man als Mutter/Vater am Telefon, sind schon die Kinder da und wollen was. Wer kennt das nicht? Unsere Elterntrainerin Dipl.-Päd. Ruth... Artikel lesen