Elternwerkstatt

Talkmaster

Wie man aus einer Mücke keinen Elefanten macht!

Das Herzstück der Elternwerkstatt liegt in der gelingenden Kommunikation zwischen Kindern und Erwachsenen. Hier gibt es viele Angebote für Eltern. Lehrer und alle anderen, die mit Kindern leben oder arbeiten, um Werkzeuge und Methoden kennenzulernen, die uns dabei unterstützen.

Nun wollen wir schon jüngeren Kindern zeigen, wie sie mit einfachen Tipps und Tricks ihre Bedürfnisse, Wünsche oder auch Kritiken wertschätzend formulieren und so Streitsituationen vermeiden oder schneller lösen können. Unsere Talkmaster lernen spielerisch den Umgang mit der eigenen Sprache und werden nach und nach zu kleinen Experten – egal ob im Kinderzimmer, in der Schule oder im Freundeskreis… sie finden die richtigen Worte!

Oft ist der Alltag unserer Kinder durch Streitsituation und schlechte Stimmung zu Hause, in der Schule, Nachmittagsbetreuung oder auch im Freundeskreis sehr belastet. Nur allzu oft wird aus Kleinigkeiten ein handfester Konflikt – aus einer Mücke also ein Elefant.

 

 

Schule
Lehrer und Erzieher sind oft gefordert, in solche Streitereien einzugreifen und zu schlichten. Das ist natürlich nötig, um wieder ein angenehmes und konstruktives Lernumfeld zu schaffen, kostet natürlich aber auch viel Zeit und Energie. Mit ein paar Talkmastern in der Klasse finden sie hier wertvolle Unterstützung!

 

Geschwister/Familie
Als Eltern mehrerer Kinder kennen wir das - die lieben Kleinen sind gereizt, unzufrieden und werfen sich gerade wieder einmal gegenseitig ein paar Unfreundlichkeiten an den Kopf. Auch wir sind davor nicht gefeit. Ein anstrengender Arbeitstag, vielleicht noch leichte Kopfschmerzen und nur allzu viele Sorgen im Kopf….schon gibt ein Wort das andere, jeder möchte natürlich Recht haben und seinen Willen durchsetzen. Schnell ist der Familienfrieden gestört, unsere Nerven gespannt und mit der Geduld sind alle bald am Ende.

  • Dabei ging es doch bloß um die blöde Musik! Ist es denn wirklich zu viel verlang, die ein bisschen leiser zu stellen? Muss deswegen gleich ewig lang gestritten werden?

  • Dabei ging es doch bloß um das blöde Fenster! Ist es denn wirklich zu viel verlang, es zu schließen wenn jemandem kalt ist? Muss deswegen gleich ewig lang gestritten werden?

 

Nein, natürlich nicht! Mit den richtigen Worten wäre es hier wahrscheinlich erst gar nicht so weit gekommen. Das eigene Bedürfnis als klare und unmissverständliche Botschaft an das Gegenüber gesendet, hätte diesen Streit vermeiden oder zumindest deutlich verkürzen können.
Wie schön wäre es, wenn auch unsere Kinder hier ein paar Zauberformeln kennen würden und als kleine Talkmaster ein vermeintliches Streitgespräch in konstruktive und lösungsorientierte Bahnen lenken können!

 

 

Konfliktbewältigung

Eine Schulklasse ist sehr oft Nährboden für Streit, Ausgrenzung oder sogar Mobbing. Leider wird der Klassenraum so oft zum Krisengebiet. Alle Beteiligten leiden unter dem schlechten Klima, die Konzentration kommt viel zu oft abhanden und der Lernstoff bleibt irgendwie auf der Strecke.

Wir möchten Kindern und Jugendlichen zeigen, wie sich die Wahl ihrer Worte auf den Ausgang eines Gesprächs auswirkt. Es liegt uns dabei fern, hier Täter oder Opfer zu benennen. Jedem Klassenmitglied soll bewusst gemacht werden, dass es Teil dieser Gemeinschaft und darum auch mitverantwortlich für das Klassenklima ist. Jede und Jeder muss dazu beitragen, ein konfliktfreies und wertschätzendes Miteinander zu schaffen, in dem Lernen, Lachen und Freundschaft wieder Raum finden.

Frau Koblicha - Rathausky erstellt gerne für Sie und Ihre Schulklasse ein individuelles Programm.

Bei Interesse wenden Sie sich an mailto:office(at)elternwerkstatt.at oder +43 699 14290831